Unsere Kromfohrländer


Als wir vor Jahren auf der Suche nach einem neuen Hund waren, haben wir überlegt, welche Rasse zu uns passen würde. Auf Grund der Erfahrungen, die wir viele Jahre mit einem sehr lieben, aber großen Mischling mit einem extremen Jagdtrieb gemacht haben, suchten wir einen Hund, der

1. keinen oder nur geringen Jagdtrieb hat,

2. nur mittelgroß ist, also eine Größe, die es erlaubt, ihn immer mitnehmen zu können,

3. uns auch vom Erscheinungsbild her gut gefällt.

In einem Hundelexikon fanden wir den Kromfohrländer und wir informierten uns im Internet und in dem Buch über Kromfohrländer. Bei einer Kromi-Wanderung sahen wir dann lebendige Kromfohrländer und waren begeistert.

Wir forderten die Züchterliste an und telefomierten. Von zwei Züchtern bekamen wir eine Einladung uns vorzustellen und im Oktober 2005 konnten wir unsere Andra nach Hause holen. Wir waren glücklich! Und wir sind es immer noch, denn Andra ist eine tolle Hündin. Sie ist sehr selbstbewußt, was sich darin zeigt, dass sie selbst im größten Trubel kaum einmal ihre Ruhe verliert. Sie ist wie ein ruhender Pol, der zwar alles registriert, aber dann erst einmal überlegt, ob es sich lohnt, sich aufzuregen. Sie schafft es, durch ihre überlegte, aber sensieble Art auch die Menschen um sich zu beruhigen.

Im Januar 2010 kam dann Fenna zu uns, unser Glück verdoppelte sich!

Auch Fenna ist eine ganz tolle Hündin, die uns viel Freude bereitet. Fenna ist der Gegenpol zu Andra. Sie ist sehr lebhaft und besonders aufmerksam. Fenna hat immer gute Laune und ist immer freundlich. Oft teilt sie ihre Freude, jemand Bekannten zu sehen, mit einer lautstarken Begrüßung der ganzen Welt mit.

Mit den beiden wird es nie langweilig. 

Sie sind für unser Leben eine tolle Bereicherung !